Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 22. April 2018

EdelShopper

Die neunte und vorletzte Tasche vom Taschenspieler Sew Along bei Emma ist der EdelShopper. Eine wirklich gelungene Tasche, die schnell genäht ist und reichlich Platz bietet. Meine habe ich komplett aus nur einem Stoff genäht - nur das Futter ist natürlich anders - auch die Träger. Zu einem EdelShopper passt doch kein gewöhnliches Gurtband :-). Ich habe mich dafür entschieden, die Träger gleich mit einzunähen und für nur ein Reißverschlussfach außen. Und so sieht mein EdelShopper aus...




Und wenn Frau mal mehr Platz braucht, werden die mit Druckknöpfen verschlossenen Seitenteile einfach aufgeklappt...



Das Innenleben ist praktisch nicht vorhanden - es reicht mir das Außenfach. Für das Futter habe ich einen einfärbigen gelben Stoff gewählt.



Bis bald
I & Du



Dienstag, 17. April 2018

Row by Row Quilt - April

Es ist bereits April - das heißt wir sind bei der 4. Reihe angelangt. Die Anleitung kommt dieses Monat von Andrea. Wie immer sehr detailiert beschrieben, so das (fast) nichts schiefgehen kann. Die Betonung liegt auf fast :-) Ich habe die Anleitung sorgfältig durchgelesen und mir für die Maße auch gleich Notizen gemacht und zur Nähmaschine gelegt. Sobald ich Zeit hatte, habe ich dann die Teile zugeschnitten. Was ich mir aber nicht notiert habe, war:

WICHTIG: Im Folgenden werden die Stoffe immer mit der rechten Seite nach oben liegend mit der Schablone markiert!!!

Und was ist dann logischerweise dabei herausgekommen? Genau... ich hab die Teile nochmal zugeschnitten..

Aber wie auch immer, jetzt sind die Windräder fertig und sie drehen sich alle in eine Richtung. Zusammengenäht werden sie, wie die anderen Reihen auch, erst später.



Jetzt heißt es wieder warten - bis Mai, wenn die nächste Reihe zum Vorschein kommt.


Bis bald
I & Du










Montag, 16. April 2018

Alltagsheldin

Spät aber doch ist meine 8. Tasche vom Taschenspieler Sew Along bei Emma (fast) fertig geworden. Das zweite Gurtende muss noch angenäht werden. Eigentlich wollte ich ja eine andere Lösung... schlussendlich werde ich das Gurtband wahrscheinlich einfach annähen. Für die Tasche habe ich den Stoff aus dem Adventkalender verwendet. Nachdem ich ihn bei einer anderen Alltagsheldin gesehen habe, ist mir eingefallen, den hab ich ja auch noch :-). Dazu ein bisschen Rote Mohnblumen und passt ... Das graue Gurtband hat sich auch noch angeboten und siehe da, es passt alles zusammen.



Verschlossen habe ich die Tasche mit einem Magnetverschluss. Das Innenleben besteht aus der Aufsatztasche, einmal geteilt.



Auf die Rückseite habe ich ebenfalls eine Aufsatztasche genäht - mit KamSnap verschlossen.
 


Jetzt fehlen nur noch 2 Taschen... das wird ja auch noch zu schaffen sein :-)



Bis bald
I & Du



Dienstag, 3. April 2018

Hüfttasche

Neue Woche - neue Tasche beim Taschenspieler 4 Sew Along von Emma. Praktischerweise gibt es die Taschenspieler 4 CD ja auch als Ebook - sehr praktisch. Ich weiß zwar nicht wie das gelaufen ist oder wäre - hätte ich ganz normal die CD gekauft - aber ich habe wie gewöhnlich das Schnittmuster ausgedruckt, alles zugeschnitten und angefangen zu nähen. Genau nach Anleitung. Als ich dann zum Vernähen des Futters gekommen bin hab ich erstmal dumm aus der Wäsche geschaut...


Dann wieder die Anleitung, dann wieder auf meine zugeschnittenen Teile... "grübel, grübel und studier...." Letztendlich hab ich mir nochmal die Schnitteile heruntergeladen und siehe da... der Futterschnitt gehört auch im Bruch zugeschnitten... 


warum das bei mir anders war... keine Ahnung, vielleicht eine Änderung als der Fehler aufgefallen ist? Was wäre aber wenn ich nur die CD hätte ?!?! Hattet ihr auch das Problem?
Ich konnte dann doch noch meine Teile verwenden, es hat genau gepasst, wie ich sie zusammengenäht habe. Was mir nicht aufgefallen ist, dass bei dem neuen Schnittteil und bei den alten die Streifen anders laufen... aber es ist innen und kann als künstlerische Freiheit angesehen werden :-)
Und so sieht meine Tasche aus...





Getestet hab ich sie heute auch schon - perfekt! (da kann die Männertasche einfach nicht mithalten - meine persönliche Meinung)


Bis bald
I & Du


Freitag, 30. März 2018

Herrentasche und anderes...

Heute habe ich einiges zu zeigen was schon längst überfällig ist. Den Anfang macht die Herrentasche vom Taschenspieler 4 Sew Along bei Emma. Diese Tasche ist eigentlich einfach zu nähen, hat mich aber trotzdem nicht wirklich überzeugt. Vor allem der Reißverschluss würde/wird mich noch nerven. Und da haben Männer wahrscheinlich noch weniger Nerven dafür :-)



Verwendet habe ich ein Tischtuch, das ich in Italien am Markt erstanden habe - gekauft um es zu vernähen. 




Statt Gurtband habe ich die Träger selbst aus dem Futter- und Randstoff genäht. Farblich passendes Gurtband hatte ich zwar - aber zu schmal. Also - selbst ist die Frau und näht sich die Träger eben selbst.




Das Innenleben gibt es und es "lebt". Deshalb werde ich auf der einen und anderen Stelle noch das Futter etwas an die Außentasche festnähen. Ich hoffe dann schaut das ganze besser aus - und wer weiß? Vielleicht kann ich mich mit der Tasche auch noch anfreunden.




Als nächstes muss ich euch meinen Freugrund, das Topflappenset von Bettina von der "kreativen Nadel" zeigen, welches ich mir bei der Bloggeburtstagsparty von Maika ausgesucht habe. Es kam jetzt vor Ostern auch gleich zum Einsatz beim Reindling backen.





Und dann gibts da noch die Hühner auf meinem Osterstrauch. Das rote hat eine Freundin letztes Jahr beim Schinkenfest erstanden - ich habe es kurzerhand abgekupfert (obwohl ich auch schon Anleitungen im Netz gefunden habe, die so in etwa zum roten Huhn hinkommen) und dafür Stoffreste vom Kärntner-Tupf genommen. Dazu passend die roten Füße und fertig ist ein Huhn passend zum Kärntner Dirndl.




Ich wünsche euch frohe Ostern!


Bis bald
I & Du







Dienstag, 20. März 2018

Herzmuschel

Es geht Schlag auf Schlag - wieder ist eine Tasche von der Taschenspieler 4 fertig. Diese Woche steht die Herzmuschel-Tasche am Plan beim Sew Along von Emma. Der eigentliche Plan war ja, an einem Quilt-UFO weiter zu arbeiten. 


Doch leider hat mich mein Obertransport im Stich gelassen und muss erst zur Reparatur - wirklich ärgerlich, war ich doch so UFO-motiviert... Dafür ist dann gestern und heute die Herzmuschel entstanden. Ich war so überrumpelt, dass ich erst gar nicht gewusst habe, welche Stoffe ich dafür nehmen soll... Die Auswahl und dann der Zuschnitt hat echt gedauert. Letztendlich hab ich mich dann gleich nochmal für Jeans-Recyceln entschieden. Und hier ist meine Herzmuschel:



Von den Farben vielleicht etwas gewagt - dachte ich aber nur anfangs - mittlerweile finde ich sie richtig erfrischend - ganz Frühlingshaft und etwas knallig der pinkfarbene Reißverschluss und der grüne Träger .


Der Elefant ist meine Vorderseite - nachbetrachtet hätte ich wahrscheinlich den Panda für vorne nehmen sollen, weil der mehr heraussticht.


Für die innere Aufsatztasche hab ich nochmal den Aussenstoff verwendet - da war noch ein Rest der genau gepasst hat. So sticht die Aufsatztasche auch schön vom Futter ab - sonst findet man sie vielleicht gar nicht :-)


Die Größe der Tasche finde ich ganz in Ordnung, wenn man nicht gerade noch ein paar Einkäufe erledigen möchte - aber dafür kann man sich ja ein nettes Stofftäschchen noch dazu einstecken. Ich könnte mir schon vorstellen noch so eine Tasche zu nähen.


Bis bald
I & Du


Samstag, 17. März 2018

Carry Bag

Beim Taschen Sew Along von Emma geht es diese Woche mit der Carry Bag weiter. Ich wollte schon lange einmal eine alte Jeans recyceln. Die Carry Bag hat sich geradezu aufgedrängt. Darf ich vorstellen: meine Carry Bag



Aussen hat sie ein Reißverschlussfach bekommen und...


auf der anderen Seite eine Hosentasche vom Allerwertesten - zwar etwas Windschief - aber egal - das fällt unter künstlerische Freiheit


Die Träger sind doch glatt einmal aus einfachem Gurtband, dass ich in dunkelblau in der gebrauchten Menge zur Abwechslung mal vorrätig hatte.

Bevor es auf zur nächsten Runde geht, verlinke ich noch schnell mal bei Emma, Create in Austria, TT-Taschen und Täschchen und Nähzeit am Wochenende.

Bis bald
I & Du

Sonntag, 11. März 2018

Row by Row Quilt

Nach ein paar anderen Nähprojekten (Taschen und UFO´s) habe ich jetzt beim Row by Row Quilt fast aufgeholt bzw. bin am laufenden. Die Bright Hopes Blöcke  für Februar sind bereits fertig...




Jetzt weiß ich noch nicht genau, wie ich sie anordnen werde... hier sind mal drei verschiedene Möglichkeiten...



Aber das hat ja noch Zeit. Ich werde die Blöcke erst zum Schluß zusammennähen. Die Stern-Blöcke für März sind in Arbeit und einen hab ich auch schon fertig...



Die Neugier war zu groß, den Rest werde ich heute noch fertig machen. Dann heißt es wieder warten bis April für die nächste Reihe.

Verlinkt wird zu Create in Austria, 6 Köpfe 12 Blöcke bei Nadra und Verena und Nähzeit am Wochenende 

Bis bald 
I & Du

Freitag, 9. März 2018

RollUp-Tasche

Die Woche 3 beim Taschenspieler 4 Sew Along von Emma ist in vollem Gange. Ich habe es geschafft und nach dieser RollUp-Tasche  für den 4. Bloggeburtstag von Maika noch eine für den SewAlong zu nähen. Auch diese wird nicht bei mir bleiben, was soviel heißt ich muss - wenn ich das gute Stück auch haben will - noch eine dritte nähen. Alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Na wir werden sehen...
Hier ist meine zweite RollUp für eine "Kuh-Liebhaberin" gemacht...




Dieses Mal habe ich kein Moskitonetz sondern den gleichen Stoff wie für das Innenfutter verwendet.


Um die abnehmbare Innentasche leichter öffnen zu können habe ich links und rechts Bänder mit eingenäht.


Lustig finde ich die weißen und schwarzen KamSnaps - ich habe das Gegenteil vom Untergrund verwendet - also Weiß auf Schwarz und Schwarz auf Weiß. Ist sich gerade gut ausgegangen.


Ich freue mich schon auf das Gesicht der Beschenkten, wenn sie die Tasche bekommt.


Bis bald
I & Du

Mittwoch, 28. Februar 2018

Fire & Ice - UFO

Nachbetrachtet ist der Fire & Ice-Quilt (was Patchwork betrifft) mein ältestes UFO. Angefangen habe ich scheinbar (lt. Blogpost) im Februar 2015... uuuaaaahhhhhhh!!!!!!!!! Ist das lange her. Damals hatte ich ja noch keine Ahnung.
Ich hab diese Anleitung im Netz gefunden (leider nicht mehr online) und wirklich aus Resten der Trachtenschneiderei meiner SchwiMu die Blöcke angefangen zu nähen. 


Irgendwie habe ich es geschafft... teils windschief, die Ecken haben sich nicht getroffen, usw. ... ich habe es einfach so hingenommen, weil ich es nicht besser wusste.



Bis Mai 2015 war ich wirklich sehr fleißig und hatte 23 Blöcke von 35 geschafft. Danach kam die "Pause" die bis Februar 2016 angehalten hat. Da waren dann die letzten der 35 Blöcke geschafft.


Mit einer Freundin hatte ich sie dann aufgelegt und herum geschoben und als wir mit dem Ergebnis zufrieden waren ganz genau beschriftet.


Dann kam die Frage auf: welche Farbe für das Sashing? Wir sind dann auf Orange gekommen, da diese Farbe in meinen Blöcken nicht vorhanden war. Gut so... doch Stoff in Orange hatte ich nicht.


Irgendwann hab ich dann einen Orangen Stoff gekauft und daheim dann erst festgestellt, dass sich der etwas dehnt... also für diesen Zweck nicht zu verwenden war. Beim nächsten Besuch im Stoffgeschäft bin ich dann mehr zufällig über einen orangen Stoff mit pinkfarbigen Tupfen gestolpert und hab den kurzerhand mitgenommen. Mittlerweile ist der auch gut abgelagert.



Ja was soll ich sagen... ich hatte scheinbar keine Zeit, keine Lust oder was auch immer nicht um am Fire & Ice - Quilt weiter zu nähen. Kennt sicher jede von uns.
Und dann kommen Ende letzten Jahres/Anfang dieses Jahres diese UFO-Aktionen im Netz daher. Eine gute Chance meine UFO´s auszugraben. Und das hier ist mein drittes UFO, dem es an den Kragen geht. (es ist aber erst eines wirklich ganz fertig)
Die Tage habe ich den Tupfen-Stoff zugeschnitten und weil die Punkte pink sind, habe ich die kleinen Quadrate auch Pink gemacht (Stoff zum Glück vorhanden).  Während dem Nähen hab ich mir schon gedacht, dass das Top unmöglich ausschauen wird. Die vielen bunten Blöcke, der orange Stoff mit den Tupfen, dann noch die pinken Ecken dazwischen... ich hab mir dann gesagt, das war mein erstes großes Projekt ohne Ahnung wie das nähen leicht geht, was die Farbauswahl bewirkt und so weiter. Es hat mich sehr gewundert, dass ich die einzelnen Blöcke in der fast richtigen Größe hinbekommen habe. Auf jeden Fall war es ein richtig naiver Start beim patchworken. Ist ja egal wie er ausschaut - bleibt eh bei mir und ist eben mein erster Versuch gewesen. Punkt.

Gestern habe ich dann mein Top vollendet. Und was soll ich euch sagen... ich war so überwältigt von dem Ergebnis. Es war das Gegenteil von meinem schlimmsten Alptraum. Seht selbst...





Und als nächstes wird dieser Quilt wirklich fertig gemacht - da hab ich jetzt echt Lust drauf. Mit diesem Top warten noch 4 andere darauf gequiltet zu werden.


Bis bald
I & Du