Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 16. Januar 2018

Aufbewahrungsbeutel

Schon lange wollte ich mir "etwas" für meine Kluppen nähen. Bis jetzt hatte ich ein Plastikkörberl, dass immer zu klein war und die Kluppen lagen meistens daneben oder fielen auf den Boden... hat mich ganz schön genervt. Und doch hab ich gefühlte "Jahre" gebraucht bis ich jetzt endlich eine Abhilfe genäht habe. Eigentlich trägt er den Namen "Vorratsbeutel" und die Anleitung ist aus Lena´s Patchwork 62/2017.

Ich werde aber meine Kluppen darin aufbewahren. Für diesen Beutel wollte ich an meine Restkiste gehen... sowohl für die Stoffe als auch fürs Vlies. Ich hebe ja fast jeden Schnipsel auf - immer in der Hoffnung sie verwerten zu können. Bei diesem Projekt habe ich festgestellt, dass man auch Vliesreste ganz gut verwerten kann. Das Aufbügeln ist zwar etwas lästig, wenn das Vlies nicht immer gleich Halt findest... na was solls. Irgendwann klebt alles - mit Hilfe von Sprühkleber :-) und kleine Lücken sind nicht weiter tragisch.



Dann die Stoffreste draufgenäht und nach dem Schnittmuster zugeschnitten. Vorderteil und Boden werden in der gleichen Technik genäht. Teile zusammennähen, Futter nähen, Aufhängeband und Abschlußstreifen rundherum. Fertig!!!






Wie man unschwer erkennen kann, ist es nicht wirklich groß genug. Vielleicht werde ich das Schnittmuster etwas in der Höhe verlängern und noch so einen Beutel nähen.


Bis bald
I & Du



Samstag, 13. Januar 2018

Strandläufer

Im Dezember habe ich es einfach nicht geschafft, den "Strandläufer" aus dem Adventskalender von Farbenmix mitzunähen. Das habe ich heute nachgeholt. Nach langem ist wieder einmal eine Tasche entstanden.



Als Stoffe habe ich 2 verschiedene vom Möbelschweden gewählt. Einen mit gelben Kreisen und schwarzen "Maschen-Strichen" und der andere ist im Holz- design - kann man aber auf den Fotos jetzt nicht wirklich erkennen.


Der Handmade-Label ist nach der Stoffschere das erste Teil, dass ich aus meinem Adventskalender verwendet habe.



Bis bald
I & Du


Dienstag, 9. Januar 2018

Row by Row Quilt

nennt sich die neue Jahresaktion von "6 Köpfe 12 Blöcke" und die erste Reihe gibt es bei Allie and me design. Zur Zeit bin ich eigentlich mit einem Großprojekt beschäftigt, dass aber noch streng geheim ist. Aber zwischendurch braucht man auch etwas anderes unter der Nähmaschine. Außerdem liege ich gut in meinem persönlichen Zeitplan für das Großprojekt und deshalb hab ich mich heute dran gemacht, die 10 Blöcke für die erste Reihe zu nähen. Mit meiner Stoffwahl bin noch nicht so ganz zufrieden - ich werde mal abwarten wie es im Februar weitergeht.




Zu einer Reihe werde ich sie erst später nähen, ich finde so kann man sie besser aufbewahren.

Verlinkt wird zu Create in Austria, Creadienstag und natürlich zu 6 Köpfe 12 Blöcke. Gerne auch zu den Herzensangelegenheiten.

Bis bald
I & Du

Freitag, 29. Dezember 2017

Patchworkausstellung

Es freut mich, dass ich es Anfang Dezember geschafft habe die Patchworkausstellung im Stadthaus in Klagenfurt zu besuchen - eher klein aber fein - sehr sehenswert und mit Liebe gemacht. Es wurden viele verschiedene Quilts, Hüllen für Nähmaschinen, Tischläufer, Taschen und vieles mehr gezeigt. Aber was erzähl ich euch das alles - ich habe eine Menge Fotos gemacht...























Schön wars... und mit diesen schönen Patchworkbildern verabschiede ich mich bis zum nächsten Jahr. 

Ich wünsche euch allen einen lustigen Jahreswechsel
 und einen guten Rutsch ins Jahr 2018. 

Verlinkt wird zum Freutag

Bis bald
I & Du

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Für nette Begegnungen


haben wir wie jedes Jahr für unseren Junior eine Rute gebastelt - naja... gebastelt ist wohl etwas übertrieben gesagt :-) . Mit dabei ein Teil vom getrockneten Palmbuschen. Am 28.12 ist es in Kärnten ein uralter Brauch - es wird "geschappt": die Erwachsenen bekommen dabei Schläge mit der "Lebensrute". Das soll Glück und Gesundheit für das kommende Jahr garantieren.

Die Kinder sagen dabei folgendes Gedicht auf:

Frisch und Gsund
Frisch und Gsund
Lang leben und Gsund bleiben
Nix glunzn
Nix klogen
Bis i wieder kum schlogen
Des Engerl mit die goldenen Hoar
wünscht euch a glücklichs neues Joahr

Als Dank erhalten die Kinder Süßigkeiten oder einen kleinen Geldbetrag. Für nette Begegnungen ist also gesorgt, denn da läuft einem immer jemand bekanntes oder auch unbekanntes (auch das gibt es in einer kleinen Stadt, wenn auch eher selten wenn mein Mann dabei ist) über den Weg.


Zeit zum Innehalten
Jetzt aber schnell
Aus Freude am Schenken



Knusper, Knusper..
Jemanden ein Lächeln...
Schneeflöckchen, Weißsöckchen



Lichterfunkeln

Oh du fröhliche

Spielereien

Gut gefüllt

Joker
Kling Glöckchen,...
Alle Jahre wieder

Überraschungen die gelingen
Kinderreien
Großartige Kleinigkeiten
So lecker
Für nette Begegnungen

Und so sieht mein Bingofeld aus... das war vielleicht ein Kampf mit den Sternen (die man jetzt aber irgendwie gar nicht sieht !?!?!?! Wie gibts denn das?!?!? na egal... auch die Wörter sind total verschoben.... uaaahhhhhh).  Anders bekomm ich es leider nicht hin. Aber ganz egal - man kann es sehen - ich darf BINGO BINGO BINGO (und eigentlich sogar noch ein schräges BINGO) rufen.

Aktualisierung: Foto vom Bingofeld 



Verlinkt wird zum Weihnachtsbingo und zur Verlosung vom Weihnachtsbingo.

Bis bald
I & Du